Kann ich bei Ablehnung sofort auf Geldersatz klagen?

Artikel gespeichert unter: Geldersatz


Grundsätzlich gilt im Verwaltungsrecht der Grundsatz, dass man sich zunächst gegen den Eintritt des Schadens wehren muss, bevor man dann Ersatzansprüche geltend macht. Dieser Grundsatz gilt bei der Kita-Klage nach einem Urteil des Oberverwaltungsgerichts Rheinland-Pfalz nicht. Da der für die Inanspruchnahme auch im Hinblick auf den Primärrechtsschutz zuständige Träger der Jugendhilfe als solcher gewöhnlich nicht über die Plätze in den Einrichtungen verfügt, könnte selbst im Fall des Obsiegens in einem Eilverfahren auf Erlass einer einstweiligen Anordnung nicht abzusehen sein, wann die Erfüllung tatsächlich möglich ist, insbesondere wenn  die Erfüllung abgelehnt wird, weil kein Platz verfügbar sei.

Haben Sie Fragen? E-Mail an den Verein

« Was kann ich tun wenn die alternative Kita überfüllt ist?     Einrichtung und Ausstattung »

Themen

Links

Feeds